RAW-Fotobearbeitung mithilfe von Capture One erklärt

Bessere Fotos erstellen. Nehmen Sie RAW-Dateien auf und bearbeiten Sie sie mit einem RAW-Fotoeditor.

Capture One Raw Photo Editor Raw Edited A B

Was ist eine RAW-Bilddatei?

Wenn Sie mit einer Digitalkamera fotografieren, gibt es zwei wesentliche Dateiformate, die Sie verwenden können: JPEG und RAW.

Eine RAW-Datei ist das Rohbild direkt von der Kamera. Stellen Sie es sich wie eine leere Leinwand vor, auf der Sie alle gewünschten Anpassungen vornehmen können, so dass Sie die volle Kontrolle über das endgültige Foto erhalten.

Mit Bildbearbeitungssoftware wie Capture One können Sie Ihre RAW-Bilder leicht umwandeln, indem Sie Elemente wie Weißabgleich, Farben, Schatten und Lichter anpassen. Wenn Sie Ihre endgültige Bearbeitung freigeben und anzeigen möchten, exportieren Sie sie einfach als JPEG.

Die RAW-Dateinamenerweiterung hängt von Ihrer Kameramarke ab - Canon verwendet .CR2, Nikon verwendet .NEF, Sony verwendet .ARW, Fujifilm verwendet .RAF und Panasonic verwendet .RW2.

Capture One Raw Photo Editor D G Before After

Was ist eine JPEG-Bilddatei?

Ein JPEG ist ein universelles Format, auf das von jeder Art von Gerät zugegriffen werden kann und das sofort freigegeben werden kann - es ist die Standardeinstellung für die meisten Smartphones und Kameras. Es handelt sich um eine komprimierte Datei, was bedeutet, dass sie kleiner ist und weniger Platz auf Ihrem Computer beansprucht.

Sie benötigen keine Bildbearbeitungssoftware, die eine RAW-Konvertierung oder RAW-Verarbeitung bietet. JPEG-Dateien können direkt in soziale Medien oder ins Internet hochgeladen werden, ohne dass Bildbearbeitungsprogramme oder ein einziges Anpassungswerkzeug verwendet werden müssen.

Capture One Raw Photo Editor J B Before After

Was sind die Grenzen von JPEG?

Da es sich um eine komprimierte Datei handelt, ist die Bildqualität eines JPEGs wesentlich geringer als die einer RAW-Datei. Schlüsselelemente wie Weißabgleich, Belichtung und Farbwiedergabe wurden bereits von der Kamera verarbeitet und bestimmt, so dass in der Datei weniger Informationen gespeichert sind.

Und das Ergebnis? Deutlich weniger kreative Freiheit bei der Bearbeitung von Fotos. Wenn Sie beispielsweise ein Foto in einer dunklen Umgebung aufnehmen, können Sie bei einer JPEG-Datei die Schatten nicht wiederherstellen, um mehr Details hervorzuheben.

Wenn Sie beispielsweise ein Foto in einer dunklen Umgebung aufnehmen, können Sie mit einer JPEG-Datei die Schatten nicht wiederherstellen, um mehr Details herauszuholen, indem Sie eine relevantes Bearbeitungswerkzeug.

Capture One Raw Photo Editor Raw Edited J H L 2

Wie bearbeitet man ein RAW-Bild?

Damals in den analogen Tagen konnte man Bilder verändern, indem man verschiedene Filmtypen auswählte und sie auf bestimmte Weise bearbeitete, um ein bestimmtes Aussehen zu erzielen.

Bei digitalen Dateien können Sie das Aussehen eines Fotos verändern - oder einfach nur eine tolle Aufnahme hervorheben - indem Sie eine Bildbearbeitungssoftware mit einem RAW-Konverter verwenden.

Indem sie ihre RAW-Dateien direkt hochladen zuCapture One ProSo können Nutzer ihren idealen Look kreieren, indem sie die leistungsstarken Bildbearbeitungswerkzeuge verwenden. Sie können verschiedene Bildelemente wie Farben, Schatten, Belichtung, Kontrast und Glanzlichter anpassen.

Capture One Raw Photo Editor Raw Edited A F

Wie konvertiere ich ein RAW-Bild in ein JPEG?

Eine RAW-Datei wird nicht unbedingt konvertiert.  Sie können jederzeit auf eine RAW-Datei zurückgreifen und eine andere Bearbeitung ausprobieren, oder vielleicht einen Schwarz-Weiß-Look anwenden - die Möglichkeiten sind endlos!  Aber irgendwann möchten Sie vielleicht Ihr bearbeitetes Foto online stellen oder es ausdrucken.  In diesem Fall müssen Sie ein neues JPEG aus der RAW-Datei exportieren.

In Capture One nennt man dies  Verfahrensübersicht ("Process Recipe"). Mit dieser Funktion können Sie die RAW-Datei als Foto in Ihrem bevorzugten Dateiformat und in Ihrer bevorzugten Größe exportieren - oder sogar gleichzeitig in mehrere verschiedene Dateitypen (wie TIF, JPEG, PSD).

Capture One Raw Photo Editor Raw Edited J H L 1

Wie groß ist ein RAW-Bild?

Die Größe einer RAW-Datei hängt von der Größe des Sensors und davon ab, ob es sich bei Ihrer Kamera um eine MFT-, APS-C-, Vollbild- oder Mittelformatkamera handelt. Die meisten RAW-Dateien haben eine Größe zwischen 20 - 40 MB pro Datei.

Capture One Raw Photo Editor Raw Edited N J F

Wie speichere ich ein Bild im RAW-Format?

Wenn Sie eine RAW-Datei erneut bearbeiten möchten, bevor Sie die endgültige Bearbeitung ins JPEG-Format exportieren, gibt es mehrere Optionen:

In Capture One können Sie das Programm einfach beenden. Die letzten Änderungen werden automatisch gespeichert und erscheinen wieder, wenn Sie Capture One erneut starten.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Bild als RAW-Datei zu exportieren. Bitte beachten Sie, dass Sie die Datei nicht online anzeigen können, ohne sie in ein anderes Dateiformat zu konvertieren. Es kann jedoch eine gute Möglichkeit sein, Ihre Arbeit zu speichern, so dass Sie jederzeit mit der Bearbeitung im RAW-Format fortfahren können. In Capture One tun Sie dies, indem Sie zu Verfahrensübersicht ("Process Recipes") gehen und unter Dateiformat "Original" wählen.

Die RAW-Bearbeitung ist nicht-destruktiv. Das bedeutet, dass Sie nichts in der RAW-Datei ändern und alle Anpassungen in der RAW-Bearbeitungssoftware und nicht in der Datei selbst gespeichert werden. Auf diese Weise können Sie immer zum Anfang zurückgehen oder verschiedene Bearbeitungen am selben Bild vornehmen.

Capture One Raw Photo Editor Raw P M

Wie speichere ich RAW-Bilddateien?

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Bilder leicht auffinden und alle Dateien wiederherstellen können, falls etwas schief geht. Dank des ausgefeilten Asset Management Systems von Capture One können Sie Ihre eigene Dateistruktur bestimmen, so dass Sie die Kontrolle über die Organisation Ihrer Dateien übernehmen können.

Neben der lokalen Speicherung der Bilder auf der Festplatte Ihres Computers empfehlen wir, RAW-Dateien auf einer externen Festplatte wie einem Raid- oder NAS-Server oder über einen Cloud-Storage-Dienst zu sichern.

Ein guter Tipp ist es, Ihre RAW-Dateien nach der Bearbeitung in einer RAW-Bildsoftware auf einer externen Festplatte oder einem Cloud-Service aufzubewahren und sie von Ihrem Computer zu löschen, um Platz zu sparen.  Auf diese Weise können Sie Ihre RAW-Dateien immer wieder aufrufen, wenn Sie zukünftige Bearbeitungen vornehmen möchten. 

Capture One Raw Photo Editor Raw Vs Jpg Blogpost

Warum sollte man RAW-Bilder aufnehmen?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, welche Vorteile das Fotografieren im RAW-Format für Ihre Bilder mit sich bringen wird? In diesem kurzen Blog-Beitrag werden die wichtigsten Unterschiede zwischen RAW und JPG kurz erläutert

Blog lesen

Capture One Raw Photo Editor Simple Editing Wow Results

Einfache Bearbeitung - tolle Ergebnisse

Mehr erfahren:
✓ Wie man mit der Bearbeitung beginnt
✓ Grundlegende Bildanpassungen
✓ Vergleiche zwischen Belichtung, Helligkeit, Kontrast, Kurven und Schärfe

Webinar anschauen

Capture One Raw Photo Editor Elevate Your Raw Blogpost

Verbessern Sie Ihre RAW-Dateien mit Stilen

Lernen Sie von Pratik Naik, einem professionellen High-End-Retuscheur und Botschafter von Capture One, wie er die Stile in Capture One für die redaktionelle Arbeit nutzt.

Blog lesen